Die Siegessäule

Nach dem Entwurf des Architekten Heinrich Strack 1873 fertiggestellt, stellt die Siegessäule (mit der Statue Viktoria – für Berliner auch „Goldelse“ genannt) ein Wahrzeichen Berlins dar. Sie ist 67 Meter hoch. Anlass der Erbauung war der Sieg Preußens im Deutsch-Dänischen Krieg 1864. Sie stand ursprünglich auf dem Königsplatz vor dem Reichstag und wurde 1939 1,6 km. westwärts auf den heutigen Standort am großen Stern versetzt.

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

© 2018 Davide.de

Thema von Anders Norén

Zur bestmöglichen Funktionalität werden Cookies verwendet. Mehr erfahren Sie hier: Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen